LAMARC

KVM Virtualisierung

Seminarziel

KVM (Kernel-based Virtual Machine) ist eine vollständige Virtualisierungslösung für LINUX auf x86 Hardware. Sie besteht aus Kernel-Modulen und den bewähren QEMU-Utilities, um unmodifizierte Gastsysteme virtualisieren zu können.

In diesem Seminar lernen Sie schrittweise virtuelle Systeme zu erstellen, mit Disk- und Netzwerkressourcen auszustatten, ihre Leistung zu skalieren und Fehlersituationen zu beheben. Auch die Live-Migration - der Wechsel eines Gastsystems zwischen den KVM-Hostsystemen - stellt einen weiteren Schwerpunkt dar.

Zielgruppe

Administratoren, die KVM auf LINUX zur Virtualisierung einsetzen wollen.

Themen:

  • Virtualisierung
    • Konzepte
    • Hardwareunterstützung
  • Gast-System erstellen
    • Arten von Disk-Images
    • Netzwerksetup
    • System-Console
  • Ressourcenverwaltung
    • CPU(s)
    • Memory
    • Virtuelle Disks
    • Leistungsmessung
  • Administration
    • virsh-Kommando
    • libvirt
    • Virtual Machine Manager
  • Virtuelle Netzwerke
    • Bridging vs. Routing vs. NAT
    • Virtuelle Netzwerkkarten
  • Massenspeicher
    • Datenträger-Images
    • Logical-Volume-Manager
    • iSCSI-Einsatz
    • Backups und Snapshots
  • Live-Migration

Seminar-Level:

High-Level
Fortgeschrittene
Aufbau
Grundlagen

Vorkenntnisse:

UNIX/Linux Systemadministration

Preis pro Teilnehmer:

3 -tägiges Seminar

Beispiele:
 bei 3 Teilnehmern: € 1.690,–
 bei 5 Teilnehmern: € 1.034,–
 bei 8 Teilnehmern: € 665,–

inkl. Unterlagen €  50 ,– pro Teilnehmer
alle Preise zzgl. MwST.

Team Training:

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot für dieses Seminar in Ihrem Haus an.

Anschlusskurs:

Iptables Firewalling

Kundenstimmen:

"Ein angenehmes motivierendes Arbeitsklima"

Zu den Referenzen

 
Impressum | Datenschutz